Form- und Lagetoleranzen

VDI-Seminar in Stuttgart am 02./03.Juni

Auch in diesem Jahr nahmen ip-Mitarbeiter wieder an unterschiedlichen Fortbildungen teil.
Regelmäßig wird Fachwissen aufgefrischt oder es wird hinzugelernt um unsere Kunden bestmöglich bedienen zu können.

Dieses Seminar behandelte das komplexe Themengebiet der Form- und Lagetolerierung, insbesondere geometrische Toleranzen nach ISO 8015:2011. Zur Teiledefinition/ -spezifikation werden 3d-CAD-Daten sowie eine 2d-Konstruktionszeichung notwendig. Diese ist Teil des Vertragswesens; muß also zwingend eindeutig sein. Im Hinblick auf Funktionalität sowie Fertigungs- und Prüfkosten ist die optimale Tolerierungsstrategie zu wählen und normgerecht in die technische Produktdokumentation zu übertragen. Fehlerhafte, mehrdeutige und missverständliche Eintragungen zur Form- und Lagetolerierung in bestehenden Konstruktionszeichnungen können von uns erkannt und sicher ausgeschlossen. Auch sind wir in der Lage Kundenzeichnungen richtig zu interpretieren und kritisch zu hinterfragen.

Was können wir für Sie tun?

Kontaktieren Sie uns gerne